Rita Sommer design, 2016

PIONIERGEIST

Das Gasthaus "Pousada Santa Rita" liegt in hervorragender Lage am Kai, genau im historischen Zentrum von Paraty. Der Besucher hat den Vorteil, mitten im Geschehen zu sein und an Brasiliens Kolonialgeschichte zu schnuppern.Wichtig an der Lage der Pousada ist noch die unmittelbare Nähe zur ältesten Kirche der Stadt: die Kirche Santa Rita, die 1722 erbaut und vor kurzem restauriert wurde.
Sie beherbergt das Museum Sakraler Kunst.Das Gebäude der Pousada befindet sich seit 1949 in Händen einer Familie aus Paraty. In diesem Jahr heirateten Joaquim Albino Moreira und Conceiçᾶo de Oliveira Moreira und eröffneten dort einen Lebensmittelladen. Im Jahre 1952 kaufte das Ehepaar das zur Kirche Santa Rita gehörende Gebäude, in dem früher die Mönche residierten.Im Jahre 1962 eröffnete das Ehepaar das erste Restaurant und das erste Gasthaus von Paraty. Die Erben erzählen, dass die Stadtbewohner herbeigeströmt sind, um den Eigentümern für die historische Leistung zu gratulieren.Die Idee, das historische Gebäude in ein Restaurant und Gasthaus umzuwandeln hatte ein Freund und Visionär, bekannt als Julio Gringo. Wegen der Eröffnung des Gasthauses begannen viele Künstler, Paraty aufzusuchen.Berühmte Leute wie Maria Della Costa, die 1965 dort ihren 50. Geburtstag feierte, und die Bildhauerin Dijanira da Motta e Silva sind einige der vielen, die sich in dem großen Haus ein Stelldichein gaben. Der Schauspieler Arduino Colassanti, der Filmregisseur Nelson Pereira dos Santos, der Theaterproduzent und Erfinder des Revuetheaters Zilco Ribeiro sind andere Persönlichkeiten, die Santa Rita ihre Aufwartung machten. Die Sängerin Nara Leᾶo zum Beispiel gab einem der Kinder der Gasthausbesitzer ein Autogramm auf einem Zehn-Cruzeiros-Schein; die Schauspielerin Sonia Braga und der Sänger Chico Buarque de Holanda waren dort ebenfalls gern gesehene Gäste. Chico Buarque de Holanda hatte 1978 irgendwann einmal zu viel Caipirinha und Cognac getrunken und gebratene Garnelen nach Sᾶo Paulo Art gegessen. Danach wollte er die Kollektion antiker Wanduhren kaufen, die bis heute das Restaurant Santa Rita schmücken. Begleitet wurde er von seiner damaligen Frau Marieta Severo, die schwanger war. Paulo Autran war ein anderer namhafter Kunde des Gasthauses und Restaurants. Er hatte einen Stammtisch an der Tür mit Blick auf die Berge und einer herrlichen Brise am Abend.